Unser Olio Extra Vergine im Detail

Aktualisiert: 28. Jan.


Dies ist ein Teil unserer Olivenernte November 2021.


Wir verwenden ausschließlich unsere eigenen Oliven. Die Olivenbäume sollen 300 Jahre alt sein und sie stehen von Sonnenaufgang bis -untergang immer in der prallen Sonne.


Wir verwenden die Sorten

- Tondina

- Carolea

- Nocellara Messinese



Olivensorte Tondina


Fruchtig, pfeffrig, aber immer noch ausgewogen mild



Olivensorte Carolea


Feiner, fruchtiger Geschmack. Sehr wenig Säure. Auch zum Verzehr am Tisch geeignet.



Olivensorte Nocellara messinese


Sehr würzig und fruchtig.

Der hohe Gehalt an Tocopherolen und einfach ungesättigten und leicht verdaulichen Fetten macht dieses Öl zu einer ausgezeichneten Zutat für diejenigen, die Gerichte mit einem hohen Anteil an Antioxidantien suchen und für diejenigen, die mit einer cholesterinarmen Ernährung zu kämpfen haben. Der niedrige Säuregehalt bedeutet, dass das online erhältliche native Olivenöl extra einen höheren Rauchpunkt hat als andere Öle, wodurch es ideal für die Zubereitung von Fleisch ist.


Olivenernte im November

Das Olivenöl ist grün und hat wenig Säure. Es ist etwas pfeffriger (picante), hat einen höheren Siedepunkt und ist haltbarer.

Wie schon gesagt findet unsere Ernte im November statt.


Olivenernte im Dezember

Das Öl ist gelb mit mehr Säure. Dieses Olivenöl ist milder (dolce). Es gibt sogar ausgewiesenes Olivenöl "nera", d.h. nur aus schwarzen Oliven gewonnen. Das ist natürlich richtig dolce. Geringerer Siedepunkt und kürzere Haltbarkeit.

Hier in Kalabrien wird eifrig über Weihnachten und sogar noch im Januar geerntet.


Haltbarkeit unseres Olivenöls

Angegeben ist es mit 2 Jahren. Das ist das absolute Minimum. Bei sachgerechter Lagerung ist es viel länger (10 Jahre) haltbar.

Und wie stelle ich das fest?

Einfach riechen und schmecken. Ist es ranzig, war es leider zu spät. Es ist dann immer noch genießbar, aber wer will sich schon einen ranzigen Geschmack antun.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unsere Feigen